*
Firmenname
blockHeaderEditIcon

--Holsteiner Geflügel- und Wildspezialitäten -

leckere Salate - hausgemachte Fertiggerichte - Wildspezialitäten

Logo
blockHeaderEditIcon

Startmenue
blockHeaderEditIcon


Unsere Tipps

Tipps rund um Geflügel und Wild


Hier wollen wir Ihnen nützliche Tipps für den Umgang mit Geflügel und Wild geben.

Auch werden wir hier immer mal wieder tolle Rezepte veröffentlichen:

Die perfekte Weihnachtsgans

div id="videobereich">

Knusprige Ente mitRotweinsoße und Apfelrotkohl

Für die Ente:

1 junge Ente ca. 2,4 kg (für4 Personen) - 1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle - 1 EL Thymian (getrocknet) - ein paar Flocken Butterschmalz

Die Soße:

1 EL Butterschmalz - die Enteninnereien und abgeschnittene Entenhaut - 250 ml halbtrockener Rotwein

Rotkohl aus dem Glas mit Apfelstücken verfeinern

Die Ente innen und außen waschen, den Pürzel und die Flügelspitzen abschneiden.Die Ente kräftig mit Salz einreiben undpfeffern. Ebenfalls innen salzen und den Thymian in die Bauchhöhle streuen. Den Backofen auf ca. 175 ° vorheizen, die Ente in den Bräter legen und eine Tasse Wasser hinzufügen. Auf die Entenbrust die Butterschmalzflocken verteilen und die Ente in den heißen Ofen schieben. Nach ca 45 Minuten die ente umdrehen. Mit einer Rouladennadel die Haut der Ente mehrfach einstechen, damit das Entenfett besser austreten kann, Die Ente öfters mit dem Bratensud begiessen und weitere 60 Minuten braten. Zum Schluß kann die Ente noch von beiden Seiten unter dem Grill kross gegrillt werden (Vorsicht! Nicht schwarz werden lassen).

Für die Soße die Innereien, den Hals und die überschüssige Haut in einem Topf mit Butterschmalz scharf anbraten und bei geschlossenem Deckel bei geringerer Hitze ca 20 Minuten weiterbraten dann eine Tasse Wasser zugeben und noch ca. 10 Minuten weiterköcheln. Jetzt durch ein Sieb abgiessen. Das ganze kurz aufkochen und dann mit dem Rotwein ablöschen. Jetzt die soße gute 45 -60 Minuten leise köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und mit 1 EL Mehl andicken.

Den Rotkohl mit den Apfelstücken von 2 möglichst säuerlichen geschälten Äpfeln in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen (Vorsicht! Nicht anbrennen lassen evtl. einen Schluck Rotweinoder Apfelsaft hinzugeben. Zum Schluß abschmecken und mit rotem johannisbeergelee verfeinern.

Dazu serviert man Salzkartoffeln oder wer mag Kroketten. Guten Appetit!

FÜR 4 PERSONEN
1. für die Ente:
1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz
2. für die Soße:
1 EL
Butterschmalz
Enteninnereien
250 ml
Rotwein halbtrocken
3. für das Blaukraut:
1 Rotkohl, ca. 1 kg
1 EL
Butterschmalz
1 EL
Zucker
2-3 Äpfel geschält, ohne Kernhaus, kleingehackt
1 Zwiebel rot, kleingehackt
2 EL
Apfelessig
250 ml
Gemüsebrühe
250 ml
Roséwein halbtrocken
1 Prise
Meersalz aus der Mühle
1 EL
Preiselbeeren aus dem Glas


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

FÜR 4 PERSONEN
1. für die Ente:
1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz
2. für die Soße:
1 EL
Butterschmalz
Enteninnereien
250 ml
Rotwein halbtrocken
3. für das Blaukraut:
1 Rotkohl, ca. 1 kg
1 EL
Butterschmalz
1 EL
Zucker
2-3 Äpfel geschält, ohne Kernhaus, kleingehackt
1 Zwiebel rot, kleingehackt
2 EL
Apfelessig
250 ml
Gemüsebrühe
250 ml
Roséwein halbtrocken
1 Prise
Meersalz aus der Mühle
1 EL
Preiselbeeren aus dem Glas


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

FÜR 4 PERSONEN
1. für die Ente:
1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz
2. für die Soße:
1 EL
Butterschmalz
Enteninnereien
250 ml
Rotwein halbtrocken
3. für das Blaukraut:
1 Rotkohl, ca. 1 kg
1 EL
Butterschmalz
1 EL
Zucker
2-3 Äpfel geschält, ohne Kernhaus, kleingehackt
1 Zwiebel rot, kleingehackt
2 EL
Apfelessig
250 ml
Gemüsebrühe
250 ml
Roséwein halbtrocken
1 Prise
Meersalz aus der Mühle
1 EL
Preiselbeeren aus dem Glas


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

FÜR 4 PERSONEN
1. für die Ente:
1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz
2. für die Soße:
1 EL
Butterschmalz
Enteninnereien
250 ml
Rotwein halbtrocken
3. für das Blaukraut:
1 Rotkohl, ca. 1 kg
1 EL
Butterschmalz
1 EL
Zucker
2-3 Äpfel geschält, ohne Kernhaus, kleingehackt
1 Zwiebel rot, kleingehackt
2 EL
Apfelessig
250 ml
Gemüsebrühe
250 ml
Roséwein halbtrocken
1 Prise
Meersalz aus der Mühle
1 EL
Preiselbeeren aus dem Glas


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

1 junge Ente ca. 2,4 kg.
1 EL Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
ein paar flocken Butterschmalz
2. für die Soße:


(mehr dazu bei www.kochbar.de)

Huhn in Wein – Coq au Vin

Zutaten für 4 Personen:

1 kg frisches Hähnchen oder Hähnchenteile
ca. 300 g Zwiebeln (5-6 Stück)
100 g  geräucherter Speck – durchwachsen
1/2 l Rotwein (trocken)
5 cl Cognac oder Weinbrand
1 EL Mehl
Butter oder Margarine zum Anbraten
150 g frische Champignons
frische Kräuter (Petersilie, Thymian, Kerbel, etc.) gerne auch Kräuter der Provence
1 Msp. Muskat gerieben
Salz und Pfeffer, sowie eine Prise Zucker

Zubereitung:

Hähnchen /Hähnchenteile waschen, trocken tupfen und zerteilen. Die
Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden.

Den Speck würfeln – nicht zu fein! Die Pilze putzen und große in
scheiben und kleine in Viertel schneiden.
Im Braten- oder Schmortopf die Butter zerlassen, Speck, Zwiebeln und
die Pilze anbraten, anschließend aus dem Topf nehmen und beiseite
stellen. Jetzt die Hähnchenteile leicht salzen und in der Butter scharf
anbraten, dann das Mehl über die Fleischteile stäuben. Nun den Wein zum
Ablöschen, sowie den Cognac in den Topf geben. Die Käuter gehakt
hinzufügen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei schwacher
Hitze zugedeckt ca. 30 Minuten schmoren. Dann die Zwiebeln, den Speck
und die Pilze hinzugeben und noch ca. 10 – 15 Minuten garen.

Servieren sie hierzu frisches Baguettbrot oder Reis. Guten Appetit!

Ausführliche Informationen rund um Geflügel finden Sie  hier!

Aufschnitt Markthalle
blockHeaderEditIcon

Leckerer frischer Aufschnitt in großer Auswahl

Gemuese
blockHeaderEditIcon

Der kleine Verkaufsanhänger mit leckerem Wintergemüse - passend zur Jahreszeit

Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail